Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch.
Über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns sehr freuen. Wir sind dankbar für jedes Lob, aber auch für jede Anregung und Kritik!

Wir bitten um Verständnis, dass jeder Eintrag erst nach Prüfung von uns freigeschaltet wird, dies gilt selbstverständlich auch für kritische Einträge, solange diese konstruktiv und nicht beleidigend sind. Werbung sowie unseriöse und beleidigende Einträge werden kommentarlos gelöscht.

Anfragen senden Sie uns bitte als E-Mail oder über die dafür vorgesehenen Formulare.

 
Bisher gibt es 1653 Einträge. Seite 2 von 207
 
Ins Gästebuch eintragen

1   «   2 3 4 5 6   »   207


Ute Weber aus Korschenbroich schrieb am 20.04.18 um 17:38 Uhr
 

Hallo! Ich kann es kaum glauben - Rocco hat Interessenten, ich freue mich unglaublich für ihn 😃Es muss endlich klappen, ich drücke ganz ganz fest!!! Viele liebe Grüsse und allen anderen Vierbeinern viel Glück! LG Ute Weber



Detlef Hofmann (51) aus 01900 Großröhrsdorf ; Oststrasse 12 schrieb am 11.04.18 um 11:00 Uhr
 

Tief bewegt las ich die letzten Worte für unsere Stella. Ja was könnten wir alle für Tiere tun! Aber solange Menschen denken, daß Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.

Umso mehr achte und schätze ich die Arbeit der Tierheimcrew in Bretnig und anerswo, die ich in meiner knapp 1-jährigen Mitgliedschaft im Tierheim bisher kennen lernen durfte. Meist nicht leicht und gegen allerlei Wiederstände zeigen da Zweibeiner den Vierbeinern das es nicht nur Monster auf zwei Beinen gibt sondern Menschen, die Ihre Liebe gern teilen.



Manu aus Freital schrieb am 07.04.18 um 21:59 Uhr

Hallo Liebes Tierheim -Team,eigentlich fehlen mir die Worte, Tränen verschleiern den Blick. Es tut mir so leid und weh wie es um die Stella -Maus steht .Nie hätte ich sowas schlimmes erwartet .Traurig kann man nur den Weg weiter gehen......am Ende wartet die Regenbogenbrücke. .....Ich wünsche der Stella und euch gemeinsam viel Kraft für die verbleibende Zeit. Drückt mir die Stella ganz fest und laßt sie bitte auf dem letzten Weg nicht allein.

Mit traurigen Grüßen

Manuela Mayer



L. Söchtig aus Schleswig-Holstein schrieb am 07.04.18 um 12:55 Uhr

Ach Stella, es tut mir sooo unendlich leid, dass Du nun doch so schwer erkrankt bist. Keiner hatte etwas davon mitbekommen, hast Dir nichts anmerken lassen. Das Tierheim-Team trifft hier absolut keine Schuld!

So ist das eben in der Natur - kein Tier lässt sich so ohne weiteres krank darnieder, denn sonst ist es gleich die Beute für andere. Erst wenn gar nichts mehr geht, dann kann man es merken - aber dann ist es meist schon zu spät für eine Rettung....

Liebes Team!
Macht der kleinen Maus, in die ich mich unsterblich verliebt habe, noch eine schöne Zeit und lasst sie nicht alleine gehen, wenn es soweit ist. Ich bewundere Ihre Stärke gerade in solchen dramatischen Situationen. Ich würde mir die Augen ausheulen und daran psychisch zugrunde gehen.

Es sind gerade auch diese Situationen, in denen man machtlos ist und an der Ungerechtigkeit dieser Welt zweifelt. Dennoch machen Sie weiter - es sind ja trotzdem noch die ganzen anderen Fellnasen da, für die es sich weiterhin lohnt zu kämpfen. Das bewundere ich so sehr an Ihnen!

Geben Sie bitte nicht auf! Sie werden sooo sehr gebraucht!

Traurige Grüße,
L. Söchtig aus Schleswig-Holstein



Imke Winter aus Priestewitz schrieb am 22.03.18 um 14:30 Uhr

Ach, das bricht einem wirklich das Herz, dass der kleine Frytek ins Tierheim zurück gebracht wurde. Wir drücken dem Hundchen ganz doll die Daumen, dass er ein gutes Zuhause für immer findet; natürlich nicht nur ihm!

Imke Winter und Co



L. Söchtig aus Schleswig-Holstein schrieb am 14.03.18 um 12:49 Uhr

Tja - eigentlich bin ich noch immer sprachlos ...
Deshalb wollte ich auch nichts ins Gästebuch schreiben. Mir fehlten einfach die Worte.
Aber so unkommentiert will ich das ganze schlimme Geschehen um die beiden fehlvermittelten Hunde Nike und Stella nun auch nicht mehr lassen.

Und ja - treffender als Frau B. aus Bayern in "Was gestern geschah" vom 12.03.2017 kann man es nicht ausdrücken.

Ich bin sehr traurig über so viel Gleichgültigkeit, so viel Lieblosigkeit. Und selbst wenn Stella wirklich ein Nierenleiden hat/hätte --- ich habe mich doch für sie entschieden und sie sich für mich. Das wäre doch kein Grund zur Rückgabe des Hundes gewesen! Was kann denn der Hund bitteschön dafür? Stella hat sich so sehr gefreut, in ihre neue Familie zu kommen.
Wenn sie nun wirklich krank ist - was ja erst noch zu klären sein wird - dann war das bestimmt kein absichtliches Verschweigen von Seiten des Tierheims! Dann hätte man gemeinsam eine Lösung gefunden. Aber deswegen Stella einfach wieder zurückzubringen ist für mich unverständlich.

Was Nike betrifft, so finde ich es indiskutabel, wie wenig Empathie und Liebe offenbar dem Hund entgegengebracht wurde. Das zeigt das Verhalten seiner ehemaligen Familie bei der Abgabe sehr deutlich. Vielleicht ist es deshalb sogar besser, dass er wieder zurück ist. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Ich wünsche den beiden sowie all den anderen unglücklichen Neuzugängen (und natürlich auch den ganzen restlichen Fellnasen), dass sie eine liebevolle Familie finden, die sie so liebt und akzeptiert wie sie eben sind.

Liebes Tierheim-Team!
Lassen sie sich nicht beirren.
Bleiben sie weiter so engagiert.
Das alles ist sicher wahnsinnig enttäuschend und frustrierend für sie alle. Deshalb schicke ich ihnen jetzt mal einen virtuellen Trost-Drücker!
In Gedanken bin ich bei ihnen und fühle mit.

Traurige Grüße,
L. Söchtig



Ute Weber (60) aus Korschenbroich schrieb am 28.02.18 um 09:01 Uhr
 

Hallo zusammen !

Auch ich drücke alle Daumen, dass sich das junge Paar für

Rocco entscheidet - es wäre wirklich toll,wenn er nach den

vielen Monaten endlich wieder ein neues Zuhause finden würde.

Liebe Grüße an alle und vielen Dank für eure so wichtige

tolle Arbeit.

Ute Weber



Uta Hisecke schrieb am 27.02.18 um 19:31 Uhr

Hallo mal wieder von mir, ich möchte mich meiner Vorrednerin anschließen und drücke Rocco ganz fest die Daumen, dass das junge Paar sich für ihn erwärmen kann und er endlich ein Zuhause findet. Bei uns sind leider alle Plätze besetzt, sonst hätten wir es mit ihm versucht. Wir nehmen ausschließlich ältere Tiere und haben es bisher nie bereut, auch wenn man manchmal schneller Abschied nehmen muss als von einem jungen Tier und man sich auch mit manchen Krankheiten arrangieren muss. Aber auch bei einen jungen Hund kann man nicht sicher sein, dass er lange gesund ist und alt wird. In diesem Sinne kann auch ich nur immer wieder die Empfehlung geben, es mit einem älteren Vierbeiner zu versuchen, es lohnt sich auf jeden Fall.



Ins Gästebuch eintragen

1   «   2 3 4 5 6   »   207

Gästebuch des TSV Hoffnung für Tiere e.V.

Sponsoring by www.heikes-webdesign.de