Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch.
Über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns sehr freuen. Wir sind dankbar für jedes Lob, aber auch für jede Anregung und Kritik!

Wir bitten um Verständnis, dass jeder Eintrag erst nach Prüfung von uns freigeschaltet wird, dies gilt selbstverständlich auch für kritische Einträge, solange diese konstruktiv und nicht beleidigend sind. Werbung sowie unseriöse und beleidigende Einträge werden kommentarlos gelöscht.

Anfragen senden Sie uns bitte als E-Mail oder über die dafür vorgesehenen Formulare.

 
Bisher gibt es 1668 Einträge. Seite 206 von 209
 
Ins Gästebuch eintragen

1   «   202 203 204 205 206 207 208   »   209


Konstanze aus Göttingen schrieb am 22.06.04 um 11:00 Uhr
Wenn ich auf ihrer (und anderen) Tierheimseite das Schicksal so mancher Fellnase verfolge, dann stehen mir in der Regel die Tränen in den Augen.
Wie können Menschen nur so verächtlich mit anderem Leben umgehen?
Und dann gucke ich mir meine beiden Samtpfoten an und freue mich, daß sie bei mir gelandet sind, daß wir trotz anfänglicher Schwierigkeiten, die durch ihre vorhergehenden schlechten Erfahrungen hervorgerufen wurden, so glücklich miteinander leben können - und wünsche mir, daß noch mehr Menschen das Glück mit einem "Secondhand"-Tier entdecken können.


Gisela P. (56) aus Vechta / Niedersachsen schrieb am 21.06.04 um 20:04 Uhr
 
Hallo, liebes Team vom TSV "Hoffnung",

so oft suche ich eure HP auf, um mich zu informieren, wie es euren Schützlingen geht. Zuerst schaue ich natürlich unter "Neues" nach, dann aber klicke ich sofort "Zuhause gesucht" an, in der Hoffnung, dass unter dem Bild von MORINO zu lesen ist: ... hat Interessenten. Leider werde ich immer wieder enttäuscht, weil sich anscheindend keiner für den lieben Kerl zu interessieren scheint, und das nur, weil er taub ist. Das kann ich gar nicht verstehen, schließlich haben wir, wie ihr ja wisst, auch einen Hund, der von Geburt an taub ist. Ihn stört das überhaupt nicht, und wir Zweibeiner kommen gut klar mit der Situation.

Ich kann nur hoffen - und werde die Hoffnung nicht aufgeben -, dass Morino bald ein eigenes gutes Zuhause bekommt, mit Menschen ganz für sich zum Schmusen und Liebhaben, denn auch das beste Tierheim ersetzt nicht ein eigenes Zuhause.
Liebe Grüße an euch alle von Familie Polnik mit ihren zwei Vierbeinern - insbesondere Degina, ehemaliger Schützling von euch, sendet euch ein "Wuff, Wuff", d.h. Danke für alles


Janine (11) aus Recklinghausen schrieb am 12.06.04 um 20:45 Uhr
Hallo,auch wennes mir nicht glauben wollt ich bin erst 11 aber das ist kein Grund das ich mich nicht mit Hunden auskenne ganz im gegenteil mein Vater und ich sind seit 9 Jahren im TH. Und er war sogar 7 Jahre TH Leiter vielleicht kennt ihr ihn ich muss jetzt mit Benjamin u.Gina gassi gehen. Bis BALD!!!


andreas rose (41) aus friedberg schrieb am 11.06.04 um 19:44 Uhr
 
hallo,

hier ist eine traurige, wahre geschichte über ein tierheim, hiermit möchten wir den tieren helfen und suchen unterstützung. wir sind für jede hilfe und jeden hinweis dankbar.

www.tierheim-lechleite.de.vu


familie witham (32) aus paderborn schrieb am 04.06.04 um 12:32 Uhr
 
wir finden es super das ihr euch so viel mühe mit den tieren gebt,und das ihr die vermittelten tiere
zu den neuen besitzern bringt.


Claudia aus München schrieb am 03.06.04 um 09:43 Uhr
 
Hallo !

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei Eurer tollen Tierschutz-Arbeit !

Viele Grüße aus München
Claudia

Pro-Dog - Hilfe für den Tierschutz !


Elfriede Kranz(aze aus dem FN Forum) (60) aus Stmk Österreich schrieb am 27.05.04 um 06:18 Uhr
 
Guten Morgen

Ich bin Mitglied des FN Forum und meinen Pfötchen.

Ich kenne nun ihr TH schon lange da wir einen Thread im Forum laufen haben wofür die Tatzen immer für ihr TH gespendet werden. Es ist oft furchtbar welche Schicksale Tiere erleben müssen.

So wie das Schicksal von Stine und Legolas.
Wir hatten Stine in die Tiervermittlung von FN reingegeben in der Hoffnung das sie endlich einen schönen Platz findet.
Als wir dann von Stines u. Legolas Tod gelesen haben, waren wir geschockt. Geschockt, weil wir nicht dachten das sich so junge Katzen teils aus Krankheitsgründen u. teils seelischen Gründen aufgeben.
So gerne wollten wir den beiden helfen aber es zu spät.

Nun haben Stine und Legolas wenn sie auch
über die Regenbogenbrücke gegangen sind, ein würdiges Platzerl für ewig gefunden. Und zwar auf der wunderschönen Gedenkseite

http://www.tiere-im-himmel.de/

Ich besuche die zwei Spatzerl öfters ( meine Hündin ist auch dort) u. verspreche ihnen,mich speziell für Notfälle einzusetzen , damit sie nicht aus den gleichen Gründen wie Stine u. Legolas von den Englein gehölt werden.

Lieben Gruß
Elfi


peterles familie aus berlin schrieb am 25.05.04 um 22:38 Uhr
Hallo liebe TSVler,

wir haben voller Trauer gelesen, dass Stine und Legolas verstorben sind und so ein unglückliches Schicksal erdulden mussten, und damit ist es uns um so wichtiger darum zu bitten, dass sich die Familien, die Tiere zu sich nehmen, wirklich ernsthafte Gedanken darum machen, was sie leisten können (und wollen) und was nicht.

Katzen kratzen an Möbeln, an Tapeten, an Teppichen - oft auch, wenn sie 150 Kratzbäume in der Wohnung haben. Hunde bellen. Oft auch dann, wenn sie ohne Ende behuddelt werden und den Himmel auf Erden haben. Es ist einfach tierisches und insofern normales, artgerechtes Verhalten, dass sie Dinge tun, die Mensch nicht leiden kann.

Die Liste der "Verfehlungen" bei Peterle und seinen Mitkämpfern ist durchaus länger: sie haben die Matratze vollgepinkelt, an den Tapeten gekratzt, Blumenpötte umgeworfen, einen Rosenstrauch zu Tode gekratzt und gepinkelt, Essen gestohlen und aufs Parkett geschleift, in meine Schuhe gekotzt (mit großer Zielgenauigkeit *lach*), und genau nach dem Attentat auf die Schuhe habe ich da gestanden und mich gefragt, warum ich mir die Viecher antue, wenn die miese Brut sich erdreistet, ihren Mageninhalt in die Hüllen meiner Gehwerkzeuge auszuleeren. Naja, die Schuhe standen eben leider am falschen Ort zur falschen Zeit, isso. Wer gibt uns ins Heim, weil wir uns mal daneben benehmen? Hoffentlich keiner....

Die Schuhe sind übrigens wieder sauber, und der Haussegen hängt wieder gerade. Und genau deswegen an alle:
1) Es ist gaaaaanz, ganz wichtig, sich vorher zu überlegen, ob man das kann mit Haustier (oder Zweittier, oder Dritttier oder wie auch immer) - damit es keine bösen Überraschungen gibt. Evtl. kann man erstmal ein Tier im Urlaub der Besitzer versorgen (Freunde?), um zu üben, bevor man sich selbst eins anschafft.
2) Wenn man?s denn dann hat, das Haustier: Geduld, auch bei Untaten! Würde man sich von einem menschlichen Freund oder Partner so schnell trennen, wie sich manche von einem Haustier trennen? Nein, das Tier ist kein Mensch, richtig, aber es ist abhängig von seinen Menschen wie ein kleines Kind. Unsere heutigen Haustiere sind keine relativ selbständigen Nutztiere, sondern reine Schoßtiere, das sollte als Grundvoraussetzung klar sein. Entsprechend abhängig sind sie von der Fürsorge des Besitzers. Und von seinem Wohlwollen und seiner Geduld, und umso mehr, wenn sie "Macken" haben, wie manche Tierheimtiere sie haben (Misshandlung, Traumata).

In diesem Sinne krallenstarke Grüße von Peterle und seinen Mitbewohnern


Ins Gästebuch eintragen

1   «   202 203 204 205 206 207 208   »   209

Gästebuch des TSV Hoffnung für Tiere e.V.

Sponsoring by www.heikes-webdesign.de